Kuenzler.li

Seite
Menü
News
Wandern & Ausflüge > Motorradtour Holland

Motorradtour Holland

 

Motorradtour 2019

24.6.2019

Heute gehen wir nach Hause. Es ist sehr warm und wir sind froh um den Fahrtwind. Ab in die Berge. Auf dem Flüelapss sind es kühle 8 Grad. Glücklich und zufrieden kommen wir in Scuol an. Ohne Pannen haben wir eine schöne Zeit mit unseren Kollegen in Holland verbringen können.

Flüelapass

23.6.2019

In Waldshut ist Flohmarkt, wir gehen hin. Leider regnet es leicht und nur wenige Stände sind da. Also gehen wir wieder mal ins Kino.

22.6.2019

Heute haben wir eine lange Reise vor uns, wir wollen bis Waldshut kommen. Da kennen wir ein feines japanisches Restaurant. Die Fahrt durch Brüssel war eine absolute Katastrophe. Stau und nochmals Stau. Dann kommen noch Polizeitöff die schwarze Limusinen eskortieren. Wir müssen Zeit aufholen und gehen eine Weile auf die Autobahn. Bald wird diese aber gesperrt und keine Umleitung ist signalisiert. Inzwischen ist es heiss und im Stau stehen wird zur Qual. Ein Motorradfahrer überholt uns, winkt wir sollen im folgen. Er zeigt den Autofahrer sie sollen etwas Platz machen das wir zwischen den zwei Spuren nach vorne fahren können. So haben wir den Stau bald vorbei und der Fahrtwind kühlt wieder.

Kurz vor Waldshut regenet es einige Minuten leicht aber dann haben wir auch diese Wolke abgehängt. Auf dem kleinen schönen Camp direkt am Rhein stellen wir unser Zelt auf und gehen fein Essen.

21.6.2019

Wir gehen nochmals in die schöne ruhige Stadt, schlendern duch die Strassen und geniessen das warme Wetter.

Metz

20.6.2019

Unter zwei Bäumen haben wir gestern unser Zelt aufgebaut, so ist es nun schön schattig und kühl, wir schlafen aus. Dann ab in die Stadt und die feinen Würste suchen. In der Markthalle kaufen wir am ersten Stand feinen Käse, nicht einpacken, gleich essen. Einmal rund und die Stände und ganz am Schluss finden wir unseren Metzger. Wir schmunzeln etwas, den gerade gegenüber ist der Käsestand. Wir kaufen verschiedene feine Würste und freuen uns schon auf den Abend.

Zurück auf dem Camp heisst es Holz suchen. Bald habe ich einen grossen Haufen. Die Würste bruzeln bald auf unserem Grill. Einfach lecker diese Kartoffelwurst.

Kartoffelwürste

19.6.2019

Aufstehen, packen ist angesagt. Das Wetter ist recht gut, so können wir das Zelt trocken einpacken. Kurz nach der Abfahrt sehen wir eine dunkle Wolkenbank die in unsere Richtung kommt. Schneller fahren und hoffen das wir bald abbiegen können. Die Ampel ist rot und die Wolken kommen immer näher, schon spüren wir einige Tropfen. Ahh, endlich grün, los geht es, dem Wetter davonfahren. Die Tropfen hören bald auf und nach einer Stunde sieht es ganz toll aus. so fahren wir trocken nach Metz. Dieser Camp kennen wir schon, da gibt es in der Stadt diese leckeren Kartoffelwürste.

18.6.2019

Wir bleiben noch einen Tag in Oud Heille und müssen noch alle Reste vom Vortag essen. Hmmm.... Lecker.

17.6.2019

Wir gehen für unser 7 Gangmenü einkaufen. 3 Stunden brauchen wir bis Fleisch, Fisch, Gemüse und alles andere zusammen ist. Marianne und Ben bereiten dann 4 Stunden alles vor. um 18 Uhr beginnen wir dann mit dem leckeren feinen  Essen. 

15.6.2019

Heute Abend gehen wir in Aardenburg mit Ben, Ineke, Christina und Reiner essen. Es gibt ein feines Buffet und anschliessend noch Musik. So können wir noch das Tanzbein schwingen. Viel später als gedacht machen wir uns das zufrieden auf den Heimweg.

14.6.2019

Wir treffen in Oud Heille ein wo wir von unsern holländischen Freunden schon erwartet werden. Zuerst mal ein Begrüssungstrunk und erst dann stellen wir unser Zelt auf. Anschliessend plaudern wir natürlich noch lange Zeit.

Leffe blond

13.6.2019

Heute finden wir einen kleinen Camp in Revin. Freundlich, sauber, ein Aufenthaltsraum sogar mit Billiardtisch. Den müssen wir heute Abend schon noch benutzen. Hmm... 3:2 haben ich wieder mal verloren. Zuerst aber einkaufen und kochen. Gut habe ich die Schirme zum Einkaufen mitgenimmen, denn auf dem Heimweg schüttet es ganz kurz aber heftig.

12.6.2019

Es hat die ganze Nacht geregnet und erst um 11 Uhr hört es auf. Wir bleiben noch eine Nacht, so können wir nochmals in die Stadt.

Wir fahren mit dem Bus in die Stadt Nancy und schlendern durch die Shoppingmeile.

Nancy

Nancy

Ein kleiner Hunger plagt uns und wir finden ein feines Restaurant mit leckeren Sachen.

Dessert

11.9.2019

Nachts um 3 Uhr hat der Regen endlich aufgehört. Lange tropft es aber noch von den Bäumen. Um 7 Uhr sind wir schon hellwach und beschliessen heute weiter zu fahren. Zusammenpacken,Zelt trocknen, Tarp waschen, alles ist immer noch nass. Dem Platzwart muss ich kurz anrufen das wir zahlen können. Um 9.30 Uhr starten wir bei ganz leichtem Nieselregen unsere heutige Tour. Pferde und Kühe mit ihren Kids gemeinsam auf der Weide und auf der Strasse, das ist eben Jura. Eine wunderschöne ländliche Gegend. Der Nieselregen ist bald vorbei und trocken fahren wir Richtung Epinal. Die Mosel sieht vom Motorrad ganz anders aus als vom Fahrrad. Jetzt möchte ich mit dem Rad unterwegs sein, naturnahe ruhig und langsam. Jederzeit anhalten können und die Natur geniessen. Nun geht es bergauf, es wird immer kühler und Nebel kommt auf. Auf der Passhöhe fahren wir noch 30km/h, so viel Nebel hat es. Gut habe ich ein Navi das mir die Haarnadeln anzeigt. 7 Grad zeigt das Thermometer???? Haben wir Winter??? Überall ziehen Wolken auf und wir beschliessen etwas schneller zu fahren, also ab auf die Autobahn. In Nancy beginnt es schon leicht zu regnen. Marianne steigt vor der Schranke ab und geht zur Reception, Ich schleiche mich im Schatten vom Wohnwagen durch die Schranke. Anmelden und im Regen Bungalow fahren, das gönnen wir uns heute. Alles ins Bungalow tragen und auspacken. Jeder Hacken und jeder Stuhl wird  mit feuchten Sachen gehängt. Kleider waschen und auf der Veranda aufhängen. Ein kurzes Aufwärmnickerchen im Bett und schon sind wir unterwegs zum Bus in die Stadt. Wir müssen unbedingt ein Leffe Ruby für Marianne kaufen. Schon mehr als ein Jahr wartet sie auf Ihr Lieblingsbier. Um 20 Uhr sind wir wieder zurück, kochen Spagetti Carbonara und geniessen ein Leffe.

 

10.9.2019

Regen, regen, regen, regen, regen den ganzen Tag. Heute wird überall das Zelt und die Tarp’s abgebaut und kurz nach Mittag sind wir nur noch drei weit verstreute Zelte auf dem Platz. Zuvor war wirklich viel los und  Viele Kinder sind trotz regen überall am spielen gewesen. Nun geniessen wir die Ruhe und das Trommeln des Regens auf dem Zelt. Na ja, machen wir noch ein Mittagsschläfchen.

 

9.6.2019

Nach dem Besuch bei Sahra fahren wir weiter nach Saignelégier einer unserer Lieblingscamps, weil hier vor jedem Zelt ein Feuer brennt. Dafür hat es kein Strom und auch kein Internet. Die Plätze sind in einem Wald und jeder sucht sich eine mehr oder weniger flache Stelle. Wir haben Glück und finden einen schönen ebenen Platz mit Holzschnitzel. Schnell ist unser Zelt aufgebaut, denn es beginnt schon zu regnen. Das Tarp stellen wir auch noch über unserem Zelteingang auf, so können wir trocken rein und rausgehen. Eingekauft haben wir schon unterwegs, so hole ich schnell einen Bündel Holz und bald schon brennt unser Feuer. Natürlich haben wir Servela und Bratwurst gekauft und die liegen nun auf unseren Feuer. Leider regnet es seit wir angekommen sind und gemäss Wetterbericht wird es so bleiben. Na ja, gemäss unserem Motto: „Wenn es aufs Zelt tropft ist das Schlafmusik, umdrehen, weiterschlafen“. Diesmal werden wir aber auf eine harte Probe gestellt, 36 Stunden regnet es dauernd. Zwischendurch machen Wir Feuer, grillen etwas und trinken Kaffee und Wasser, Ein feines lokales Bier darf nicht fehlen.

Feuerstelle vor dem Zelt

Grillen mit Schirm

 

6.6.2019

Seit gestern ist der Flüelapass offen und so geniessen wir die Fahrt über den verschneiten Pass. In Scuol ist es milde 18 Grad und auf dem Pass nur noch 6 Grad. Also schnell wieder ins wärmere Tal. 

Flüelapass

5.6.2019

Morgen geht es los. Wir sind am packen und vorbereiten.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News

 

 

Klick hier für grosse Karte.

Ganze Tour 2019


Sponsoren Beiträge auf

Postkonto: IBAN Nr.

CH54 0900 0000 7002 4304 7

oder          Paypal


Facebook


Unterwegs seit......

 

 

Hier unsere Reisen von 2015 bis 2019

 

Aktueller Standort (1 Tag)

 

Klick hier für grosse Karte.

 

 

 

Besucherzaehler

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login